Blog PIKON Deutschland AG
sap-silver-partner-logo
blank

READY FOR HANA?

Für führende Großkonzerne schon fast ein alter Hut, ist die In-Memory-Technologie HANA des Walldorfer Software-Giganten SAP nun auch im deutschen Mittelstand angekommen. Jedoch betrachten viele Unternehmen das Thema nach wie vor als reines Instrument der IT und reduzieren es auf die Stichworte Geschwindigkeit in Kombination mit großem Datenvolumen.

Am Ende geht es aber nicht etwa um die Optimierung von Berichtslaufzeiten, sondern es geht um nichts anderes als die Schaffung konkreter Wettbewerbsvorteile.

Wissen ist Macht,

und zwar vor allem dann, wenn es dem eigenen Unternehmen früher, umfangreicher oder detaillierter zur Verfügung steht als dem Markt.

Wissen entsteht aus Information. Information entsteht aus Daten. Aber wie lässt sich aus einer Datenflut wettbewerbskritisches Wissen herausfiltern?

fotolia_tafel_ratlos_copyright

Welche Schlüsse lassen sich aus dem Käuferverhalten ziehen?

Welche Erkenntnisse lassen sich aus Sensordaten gewinnen?

Wie lassen sich Wartungsintervalle optimieren, Ausfallzeiten verkürzen, Ausschuss reduzieren?

Ein Mehr an Wissen führt bei richtiger Anwendung auch immer zu einem Mehr an Effizienz. Außerdem lässt es Unternehmen nicht nur auf Marktsituationen schneller reagieren, sondern auch Entwicklungen vorhersehen und proaktiv handeln, indem sie ihren Wissens-Vorsprung z.B. in neue Produktideen, Vermarktungsstrategien, neue Kundenansprachen übersetzen und zum richtigen Zeitpunkt am Markt platzieren.

Damit dies zum Erfolg führt, müssen jedoch die Experten aus IT und Fachbereichen an einem Strang ziehen und sich sowohl ihrer Möglichkeiten als auch ihrer Verantwortung bewusst sein.

Als Berater können wir Ihnen dabei nicht die Entscheidungen abnehmen, noch maßen wir uns an, Ihnen Ihr Geschäft zu erklären. Wir können Sie aber auf Ihrem Weg in die HANA-Welt sicher führen, langfristig begleiten und unsere Begeisterung auf Ihre Mitarbeiter übertragen, zum Beispiel, wenn es darum geht, die Möglichkeiten einer In-Memory-Technologie gewinnbringend für die Erreichung Ihrer strategischen Ziele einzusetzen.

Als Partner von SAP und Forschungspartner des Hasso-Plattner-Instituts haben wir Zugriff auf die neuesten technologischen Entwicklungen im SAP-Umfeld. Durch unsere Mitarbeit an SAP-Partner-Tests übernehmen wir im Interesse unserer Kunden Verantwortung bei der Weiterentwicklung von SAP-Software.

Wir analysieren Ihre Anforderungen – die, die Sie heute haben und die, die sich vielleicht erst morgen ergeben.

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein strategisches Ziel-Bild, liefern Ihnen Entscheidungsvorlagen sowie Migrations- und Optimierungspfade, wir erarbeiten entsprechende Konzepte und setzen diese passgenau um.

Von Strategie, Konzeption, Architektur, Modellierung, Programmierung bis hin zum fertigen Bericht oder Dashboard und auch darüber hinaus – Alles aus einer Hand.

Wir betrachten dabei nicht nur die Technologie, sondern auch die Prozesse in Ihrem Unternehmen und binden Ihre Experten und Knowhow-Träger aktiv ein. Wir lernen von Ihnen und Sie lernen von uns.

Wir glauben daran, dass wirklicher Erfolg nur mit Hilfe von Menschen entsteht, die von einer Sache überzeugt sind. Deshalb sehen wir uns nicht nur als IT-Experten, sondern auch als Moderatoren, Inspiratoren und Motivatoren.

Das lässt uns das Optimierungspotential, das durch eine In-Memory-Technologie wie SAP HANA entsteht, gemeinsam mit Ihnen in Wettbewerbsvorteile für Ihr Unternehmen umwandeln.

Reporting powered by SAP HANA

TAGS
Teilen Sie diesen Beitrag
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Über den Autor
Stefan Kerl
Stefan Kerl
Stefan Kerl ist langjähriger Senior Berater bei der PIKON Deutschland AG in Saarbrücken und verantwortlich für das Thema HANA. Darüber hinaus beschäftigt er sich vor allem mit der Architektur, Konzeption und Implementierung von Reporting- und Planungsanwendungen auf Basis von SAP BI.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blog-Artikel zu diesem Thema

blank
Neue Fragen erfordern neue Antworten. Darum forschen wir regelmäßig zu neuen Themen rund um SAP.