Schäfer Shop: Einführung BW/4HANA im Greenfield- Approach

 

 

 

 

 

Mit BW/4HANA wird Schäfer Shop zur Data Driven Company

Durch die Einführung von BW/4HANA auf der „grünen Wiese“ – dem sogenannten Greenfield-Approach – hat Schäfer Shop eine zukunftssichere Business Intelligence Lösung etabliert. Die Basis für eine erfolgreiche Umsetzung der BI-Strategie ist somit geschaffen und die Anwender in den Fachbereichen nutzen moderne Werkzeuge für strategische und operative Analysen. Letztendlich wurde das unternehmensweite Berichtswesen mit BW/4HANA fit für die Zukunft gemacht.

Über “Schäfer Shop”

Die SSI Schäfer Shop GmbH ist ein international tätiges Versandhandelsunternehmen und gehört zur Schäfer Gruppe. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Betzdorf (Westerwald). Gegründet wurde das Unternehmen 1975 und besitzt 65 Vertretungen und Niederlassungen in 19 Ländern. Schäfer Shop gehört zu den 30 größten Versandhäusern Deutschlands und ist im Bereich B2B führend. Das Sortiment umfasst ca. 85.000 Artikel – vom Bürobedarf bis hin zu Werbeartikeln.

Warum Schäfer Shop das DWH modernisiert

Seit 2015 hat Schäfer Shop als Reporting-Lösung das SAP Business Warehouse im Einsatz. Das SAP BW wird auf einer HANA-Datenbank betrieben. Mit dem BWonHANA-System werden den Fachbereichen Reporting-Applikationen im Controlling und Vertrieb bereitgestellt. Als BI-Frontendtool wurde vorzugsweise die von SAP bereitgestellte BEx-Umgebung (Excel/Web) eingesetzt. Im Zuge der Modernisierung der BI-Systemlandschaft und der neu ausgerichteten BI-Strategie von Schäfer Shop wurde BW/4HANA und die SAP BusinessObjects Frontendlösungen als neue und zukunftssichere Lösung zur Abbildung zukünftiger Reporting- und Analyseapplikationen ins Auge gefasst. Ein zusätzlicher Aspekt für eine DWH-Modernisierung war dadurch gegeben, dass ein weiterer Ausbau des vorhandenen Systems für Schäfer Shop nicht in Betracht gekommen ist. Ein wesentlicher Treiber für einen solchen Ausbau war die angestrebte zentrale Zusammenführung aller im Unternehmen vorhandenen Daten.

Der Weg zur DWH-Modernisierung

In einem ersten Schritt wurde das bislang bestehende SAP BW in gemeinsamen Workshops der Schäfer Shop IT und PIKON zunächst analysiert und bewertet. Des Weiteren wurde die bisherige Nutzung des Systems im Detail betrachtet sowie zukünftige Anforderungen – beispielsweise die Auswahl neuer Frontendtools – zusammengetragen. Diese sind in den Auswahlprozess der zukünftigen BI-Lösung eingeflossen.

Darüber hinaus gab es zusätzliche Wünsche an ein neues System:

  • Wartungsfreundlichkeit durch einheitliche Entwicklungsrichtlinien
  • Steigerung der User-Akzeptanz durch verbesserte Performance
  • Etablierung eines einheitlichen Reportingprozesses im Unternehmen sowie
  • ideales Ausschöpfen der Möglichkeiten von Hadoop zum Aufbau eines Datalake

Nach intensiven Gesprächen mit den BI-Experten von PIKON fiel recht schnell die Entscheidung für BW/4HANA als neues und zentrales DWH-System. Nun war noch zu klären, ob Brown- oder Greenfield der richtige Ansatz für Schäfer Shop ist! Ein wesentliches Kriterium bei der Entscheidungsfindung war, dass Altlasten des bestehenden DWH nicht in ein neues System übernommen werden.

Letztendlich hatte sich Schäfer Shop für einen Greenfield-Approach – Implementierung auf der „grünen Wiese“ – entschieden. Die Migration – im Rahmen eines Greenfield-Approachs – der bestehenden Reporting-Applikationen und der entsprechenden Datenbasis sollte zunächst 1:1 erfolgen. Des Weiteren waren auch Optimierungen des Datenmodells bzw. des Datenflusses auf Basis der Möglichkeiten eines BW/4HANA-Systems geplant. Auch das ursprüngliche Berechtigungskonzept war komplett zu überarbeiten. Durch den Wegfall der vorhandenen und von den Fachbereichen genutzten klassischen BEx-Frontendtools war es notwendig, die bestehenden und bekannten Berichte 1:1 (mit Optimierungen) in die neu geschaffene SAP BusinessObjects-Umgebung zu übertragen.

Mit BW/4HANA die Herausforderungen der Zukunft meistern

Dank der schnellen und reibungslosen BW/4HANA-Einführung ergeben sich für Schäfer Shop zahlreiche Benefits:

  • Etablierung einer unternehmensweiten BI-Strategie mit BW/4HANA als Single-Point-of-Truth
  • Erhöhte Flexibilität, um neue BI-Anforderungen schneller umzusetzen
  • Bereitstellung moderner und benutzerfreundlicher Reportingwerkzeuge für die Anwender in den Fachbereichen
  • Grundlagen zur effektiven Nutzung eines Datalake wurden geschaffen
  • Steigerung der Unternehmensattraktivität für potenzielle Mitarbeiter durch Nutzung neuester Technologien
  • Basis für die Umsetzung von Trendthemen wie Predictive Analytics ist geschaffen

„Mit SAP BW/4HANA haben wir eine zukunftssichere Lösung etabliert – dies ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zu einer datengetriebenen Organisation. Dank der professionellen Zusammenarbeit mit PIKON konnte der Zeitplan unter Einhaltung des geplanten Budgets termingerecht realisiert werden. Das Bewusstsein für BW/4HANA und der damit verbundenen Reportingmöglichkeiten gilt es nun zu schärfen. Hierzu werden wir die einzelnen Fachbereiche sukzessive involvieren – unterstützt von den PIKON BI-Experten.“

Dr. Andreas Gruchalski, Abteilungsleitung Organisation/Informatik

Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!