PUMA Boost

Successstory Siemens

Projektbeschreibung

Kunde:

Siemens AG

Geschäftsbereich:

Managementberatung

Auftrag und Umsetzung:

Für Siemens arbeiten wir seit vielen Jahren vor allem in Projekten zur Optimierung von Geschäftsprozessen auf Basis von SAP ERP und SAP Business-Intelligence-Systemen. Neben der technischen und betriebswirtschaftlichen Expertise waren wir dabei auch als Kommunikatoren zur Umsetzung der notwendigen Veränderungen gefragt.

So entstand bei Siemens die Idee, diese kommunikativen Skills auch in anderen Projekten einzusetzen. Der Siemens-Konzern verfügt über ein System zur systematischen Steigerung der Produktivität – PUMA! Grundsätzlich dürfen und sollen alle Mitarbeiter Vorschläge für entsprechende Maßnahmen einreichen. Teamarbeit, gerne auch bereichsübergreifend war ebenfalls gewünscht. Die Division Öl & Gas suchte Anfang 2010 nach neuen Wegen, die Mitarbeiter für dieses Programm zu begeistern.

Nach einigen Runden bei Siemens entwickelten Dirk Hahnrath (Aufsichtsrat der PIKON Deutschland AG und gleichzeitig Geschäftsführer von www.studiorheden.de) und PIKON-Vorstand Jochen Scheibler ein innovatives und modernes Kommunikationskonzept. PUMA Boost war aus der Taufe gehoben!

Kernelement war die PUMA Boost World Tour mit Veranstaltungen in Europa, Asien und Amerika. Dabei wurden die Mitarbeiter informiert und mit unterschiedlichen Impulsen auf der persönlichen und der fachlichen Ebene zum Mitmachen motiviert. Dabei war auch der Motivations-Coach Christian Bischoff mit spannenden emotionalen Impulsen.

Nach der World Tour startete an den jeweiligen Standorten die PUMA Boost  Local-Living-Initiative. Damit sollte das Thema Produktivität nachhaltig in der Organisation verankert und mit dem Tagesgeschäft verzahnt werden.
Begleitet wurde das Projekt von Anfang an durch eine intensive Medienarbeit – dem so genannten Media Boost. Vor allem Intranet, Videobotschaften und umfassendes Filmmaterial aus der World Tour bildeten den Grundstock.  In einem Quartals-Podcast wurden alle Mitarbeiter der Division über die neuesten Nachrichten rund um PUMA informiert.

Ein ganz besonderes Highlight war der PUMA-Song aus der Feder von Dirk Hahnrath, der auch Musiker ist. Die Produktion übernahm er gemeinsam mit Gero Drnek, einem der führenden Köpfe der Band "Fury in the Slaughterhouse".

Das Projekt startete im Jahr 2010 und wurde 2012 als eines der 3 (!) erfolgreichsten Projekte im Siemens-Konzern in der Kategorie "cost optimization & financial Excellence" nominiert.

Carsten Knappe-Finger, Koordinator Produktivitätsmanagement Siemens AG, Dresser Rand Business Unit

"Puma Boost ist reine Begeisterung für Produktivitäts Management."

Sehen Sie sich den Film zum Projekt auf YouTube an.

Leistungen

Managementberatung

Wir begleiten Sie durch die digitale Transformation

Strategie

Unser 3-Punkt Ansatz

Beratung im Spannungsfeld von Mensch-IT-BWL

Blogartikel

Schlüsselfaktor Kommunikation in der Digitalisierung