Firmen­jubiläum

Seit 1996 mit Kompetenz und Menschlichkeit im IT-Business unterwegs

25 Jahre PIKON - ein guter Grund zu feiern!

In diesem Jahr feiert die PIKON 25-jähriges Jubiläum, eine Zahl, die sich in der noch nicht ganz so alten IT-Branche wahrlich sehen lässt. Darauf sind wir stolz. Feiern ist dabei ein weiter Begriff, denn in diesem Jahr ist leider immer noch alles anders als geplant. Dennoch lassen wir es uns nicht nehmen, die Freude mit Ihnen zu teilen und nehmen Sie gerne auf eine kleine Zeitreise mit. Im Interview mit den Gründern erhalten Sie einen Blick hinter die Kulissen. Viel Spaß beim Lesen!

Die Gründer - ein eingespieltes Team

Jörg Hofmann und Jochen Scheibler sind 1996 in die Selbständigkeit gestartet. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Datenverarbeitung  bzw. Organisation und Marketing und ersten Erfahrungen als Softwareentwickler bei der IDS Scheer gründeten sie als Kollegen und Freunde zum 01.04.1996 die PIKON. Der Name ist ein Akronym und steht für Prozessorientierte InformationsKONzepte – die Ausrichtung des Beratungshauses an betriebswirtschaftlichen Fragestellungen ist somit Grundlage des PIKON-3-Punkt-Beratungsansatzes.

Video zum 25-jährigen Firmenjubiläum

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jörg Hofmann und Jochen Scheibler - Gründer der PIKON

blank

Jörg Hofmann

…ist Co-Founder und Vorstand der PIKON Deutschland AG.

Neben seiner in zahlreichen Kundenprojekten gewachsenen Branchen-Expertise im Maschinen- und Anlagenbau zeichnet ihn ein besonderes Controlling-Fachwissen aus. Als Vorstand verantwortet er heute die Bereiche IT, Finanzen und Controlling.

Er ist verheiratet und hat 2 Töchter. Als Gegenpol zu seinen analytischen Fähigkeiten lebt er seine Kreativität in der Fotografie und beim Billard aus.

blank

Jochen Scheibler

ist Co-Founder und Vorstand der PIKON Deutschland AG.

Die kontinuierliche Entwicklung des PIKON-eigenen 3-Punkt-Beratungsansatzes ist ihm ein großes Anliegen. Neben der Arbeit an der strategischen Ausrichtung des Unternehmens liegt sein Schwerpunkt heute auf der Entwicklung einer zukunftsfähigen Organisation und der Verzahnung von Marketing und Vertrieb.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Außerdem ist er nach wie vor leidenschaftlicher Radsportler.

Starter-Workshop-Special

Anlässlich des Firmenjubiläums haben wir hier einige interessante Workshops für Sie zusammengestellt, die Sie für Ihr Projektvorhaben startklar machen und Ihnen perspektivisch Wettbewerbsvorteile sichern:

Sie stehen noch ganz am Anfang was S/4HANA betrifft? Wir geben Ihnen einen ersten Überblick.
Sie lernen die Neuerungen in S/4HANA in Logistik, im Rechnungswesen und am User-Interface kennen. Außerdem Migrationsszenarien und sinnvolle Projektvorgehensweisen.

Mehr Details

Ihre Organisation steht vor einem großen Projekt und Sie wollen diesen Change meistern? Challengen Sie uns: Sie brauchen Antworten für Ihr Problem? – Wir stellen die richtigen Fragen.

Mehr Details

Es gibt in einigen Abteilungen bzw. bei manchen Verantwortlichen das Bestreben, den Planungsprozess zu optimieren. Im Workshop schaffen wir ein gemeinsames Verständnis bei allen Beteiligten, welcher Mehrwert für das Unternehmen in einer Optimierung des Planungsprozesses liegt.

Mehr Details

Wir helfen Ihnen, die beste Strategie zur Einhaltung der legalen Umsatzsteuer-Anforderungen für Ihr SAP ECC- oder S/4HANA-System zu entwickeln – mit einem On-Demand-SAP-Strategie-Workshop für gesetzliche Anforderungen.

Mehr Details

Interview mit den beiden Gründern

Was war Ihr Antrieb, die PIKON 1996 zu gründen?

J. Hofmann: Es gab bei unserem früheren Arbeitgeber eine kleine Gruppe von Beratern, die den Traum hatte, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen. Letztendlich sind Jochen und ich übrig geblieben. Unser Motiv war, den Gedanken der Prozessorientierung in der SAP Beratung weiter voranzutreiben und ein Unternehmen zu gründen, in dem Mitarbeiter*innen möglichst ein ganzes Berufsleben lang gerne arbeiten.

 J. Scheibler: Ja, genauso war es damals. Ich muss sagen, dass sich bei mir schon während des Studiums der Wunsch entwickelt hatte einmal unternehmerisch tätig zu werden. Mit Jörg hatte ich den optimalen Partner gefunden, wir hatten das richtige Thema zum richtigen Zeitpunkt. Es hat einfach alles gepasst.

Was macht das Team „Scheibler/ Hofmann“ aus? Wie kam es zustande?

J. Hofmann: Wir haben uns bei der ehemaligen IDS Prof. Scheer GmbH kennengelernt. Wir ergänzen uns einfach sehr gut, sowohl fachlich als auch menschlich. Unsere Zusammenarbeit ist von einem tiefen Vertrauen geprägt.

J. Scheibler: Das ist vor allem in schwierigen Situationen absolut entscheidend. Wir konnten uns in den vergangenen 25 Jahren immer zu 100 % aufeinander verlassen und das bleibt auch so.

Was sind (Ihre) Erfolgsfaktoren? Was ist Ihrer Meinung nach heutzutage neben Technologie-Knowhow in der IT-Branche besonders wichtig?

In der SAP-Welt ist neben der Technologie eine sehr gute Prozesskenntnis entscheidend. Berater*innen müssen die Sprache des Anwenders sprechen und Lösungen für die betriebswirtschaftlichen Anforderungen suchen, nicht Probleme für eine technische Lösung. Weiterhin sind Empathie und gute kommunikative Skills wichtig für ein erfolgreiches Management of Change. 

Welcher Moment/Meilenstein in diesen 25 Jahren erschien Ihnen als der wichtigste für die Unternehmens­entwicklung?

J. Hofmann: Da könnte man ganz viele Meilensteine wie die Gründung der PIKON International Consulting Group mit unseren Freunden der heutigen PIKON Benelux, die Schaffung neuer Geschäftsbereiche oder die Entwicklung des 3-Punkt Ansatzes nennen. Von den „internen“ Meilensteinen ist mir besonders die Anschaffung unseres ersten eigenen SAP Systems im Gedächtnis geblieben. Obwohl wir für ein ERP-System eigentlich noch viel zu klein waren, signalisierten wir damit „use what you sell“. Für unsere Mitarbeiter*innen war das ein besonderer Motivationsschub.

J. Scheibler: Sie konnten vieles in einem eigenen Entwicklungssystem testen, dies war sehr wichtig für die technische Qualifikation unserer Mitarbeiter, die bis heute ein sehr hohes Niveau hat.

Worauf sind Sie besonders stolz?

J. Hofmann: Auf unsere Mitarbeiter*innen.

 J. Scheibler: Darauf, dass wir als PIKON schon viele Krisen sehr gut überstanden haben. Von der Dot-Com-Krise anfangs des Jahrtausends über die Finanz- und Schuldenkrise bis hin zur aktuellen Situation mit dem Virus. Das haben wir nur schaffen können, weil es mit den Mitarbeitern immer mehr mit- als gegeneinander gab. Das Band, das uns verbindet, hat starke Wurzeln. Das ist nicht selbstverständlich.

Welcher Partner hat Sie von Anfang an begleitet?

J. Hofmann: Viele unserer Kunden begleiten uns seit Unternehmensgründung.

J. Scheibler: Zu den Kunden der ersten Stunde gehörten Unternehmen wie Elster Messtechnik, B. Braun Medical, Siemens, die Deutsche Telekom oder ENGEL. Wir sind auf alle diese gewachsenen Kundenbeziehungen sehr stolz.

Wie schafft man es, eine Unternehmens­organisation an sich ständig ändernde Gegebenheiten und einen stark umkämpften Markt anzupassen?

J. Hofmann: Indem man seinen Kunden und den Mitarbeiter*innen gut zuhört, viel ausprobiert und keine Angst vor dem Scheitern hat. 

J. Scheibler: Und indem man den Mitarbeitern Vertrauen schenkt. Führungskräfte sollten dem Engagement ihrer Mitarbeiter nicht im Wege stehen und ihnen Verantwortung übertragen. Wir verfolgen seit der Gründung der PIKON ein langfristiges Konzept. Das gilt für unsere Kundenbeziehungen genauso wie für das Verhältnis zu unseren Mitarbeitern, denen wir eine lebenslange Perspektive im Beratungsgeschäft bieten wollen.

Natürlich muss man sich auch immer mit neuen Entwicklungen auseinandersetzen. Glücklicherweise sind wir in einer Situation, dass die Digitalisierung für uns noch weit mehr Chancen bietet als dass Gefahren lauern. Das hätten wir uns so bei der Gründung gar nicht vorstellen können. Mein Fazit lautet: Manches muss man einfach machen und an den Erfolg glauben.

Was wünschen Sie sich zum 25. Jubiläum/ für die Zukunft der PIKON?

J. Hofmann: Niemand weiß heute genau, wie der IT-Beratungsmarkt in 25 Jahren aussehen wird. Ich wünsche mir, dass die PIKON dann immer noch erfolgreich Projekte an der Schnittstelle IT-Betriebswirtschaft-Mensch durchführt, mit welchen Systemen auch immer.

J. Scheibler: Die Welt ist heute sehr spannend. In der VUKA (Volatility, Uncertaintity, Komplexity, Ambiguity)-Welt ändern sich die Dinge schneller als je zuvor. Das ist das Bild, welches wir uns von der Zukunft machen. Ich bin überzeugt, wir werden in Zukunft mehr Krisen wie die aktuelle sehen. Wir wollen unsere Resilienz verbessern, indem wir Krisenzeiten zum Beispiel nutzen, um unser Produktgeschäft auszubauen. Eine echte Challenge wird es sein, unseren Mitarbeitern die Sicherheit zu vermitteln, die sie brauchen, um mit ihren Familien ein glückliches Leben zu führen und gleichzeitig die notwendigen Veränderungen in der PIKON bei Organisation und Führung herbeizuführen. Wir wollen immer mehr Formen der eigenverantworteten Führung in Teams bei uns umsetzen und neue Leistungen entwickeln – aktuell investieren wir sehr stark in den Bereich der KI. Andererseits sehen wir uns durch die 25 Jahre Erfahrung gut gerüstet – mag die Zukunft auch komplex und manchmal widersprüchlich sein.

Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Mitarbeitern die Vision 2025+, die die PIKON als Wachstumsunternehmen absichern soll – über die Gründer Hofmann und Scheibler hinaus, auch wenn wir uns aktuell noch fit und auf der Höhe der Zeit fühlen.

Meilensteine

Wir haben vieles erlebt. Die für uns wichtigsten Momente seit Unternehmensgründung finden Sie hier:

Gründung PIKON

Gründung PIKON

Am 01.04.1996 legten Jochen Scheibler und Jörg Hofmann den Grundstein für ihr Unternehmen.

1996
1998
Gründung PIKON Benelux

Gründung PIKON Benelux

In Belgien wird die PIKON Benelux NV als "Schwester-Unternehmen" von John Frijns gegründet. Inzwischen (2020) wurde das Management-Team ausgeweitet, um mit frischem Wind und jungen Managern den erfolgreichen Fortbestand zu sichern.

Gründung PICG

Gründung PICG

Zusammenschluss zur PIKON International Consulting Group GmbH.

2000
2008
Gründung PIKON UK

Gründung PIKON UK

In UK wird die PIKON UK Ltd. als Tochterunternehmen innerhalb der PICG von Timo Burkard gegründet.

Entwicklung SAP S/4HANA Expertise

Entwicklung SAP S/4HANA Expertise

Sehr früh starteten wir mit der konsequenten Entwicklung der S/4HANA-Expertise in initialen Forschungsprojekten und diversen Kundenprojekten mit unterschiedlichen Migrationsszenarien.

2012
2013
PIKON 3-Punkt-Ansatz

PIKON 3-Punkt-Ansatz

Die Überzeugung, dass es Wechselwirkungen zwischen Mensch, IT und BWL gibt, bestand seit Gründung. Diese manifestiert sich in dem PIKON-eigenen 3-Punkt-Beratungsansatz.

Neues Logo, neues Erschei­nungsbild

Neues Logo, neues Erschei­nungsbild

Im Jahr des 20. Firmenjubiläums war es Zeit für ein Marken-Facelift. Der neue Claim "Involve. Inspire. Improve." bringt das Denken und Handeln der PIKON auf den Punkt, den 3-Punkt.

2016
2018
Data Science Lab

Data Science Lab

Um dem Megatrend rund um Big Data zu begegnen, haben wir ein Team aus Data Scientisten aufgestellt, die mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz an den wettbewerbskritischen Stellen Mehrwerte für den Kunden generieren.

Buch-Veröffent­lichung: Vertrieb mit SAP S/4HANA

Buch-Veröffent­lichung: Vertrieb mit SAP S/4HANA

Bereits die Vorgänger-Version wie auch die neueste Ausgabe dieses Buches wurde von einem PIKON-Autorenteam rund um Jochen Scheibler geschrieben. 

2018
2019
Compe­tence Center for Legal Require­ments

Compe­tence Center for Legal Require­ments

Die Digitalisierung betrifft auch die B2G-Beziehung und fordert globalisierte Unternehmen auf, gesetzlichen Anforderungen systemtechnisch nachzukommen. Unser Kompetenzcenter hat sich darauf spezialisiert, solche Anforderungen zu identifizieren und eine entsprechende Lösung anzubieten.

Organisa­tional Develop­ment als neuer Geschäfts­bereich

Organisa­tional Develop­ment als neuer Geschäfts­bereich

Dem 3-Punkt Ansatz folgend bieten wir Beratung an, die über die reine Prozessoptimierung und IT-Implementierung hinausgeht. Mit systemischen Beratern und Psychologen haben wir ein Team, das sein Augenmerk auf die zwischenmenschlichen Aspekte und Dynamiken in jeglichen Projekten legt und diese zielführend lenkt.

2020
2021
25-jähriges Jubiläum

25-jähriges Jubiläum

In Saarbrücken gegründet, international tätig und immer mit beiden Füßen auf dem Boden. Das PIKON-Führungsteam kann heute auf 25 Jahre erfolgreiche IT-Beratung zurückblicken und beschäftigt sich nun mit der Vision 2025+.

PIKON in Zahlen

0
Jahre
0
Mitarbeiter
0
Zufriedene Kunden

Zeitreise in Bildern - wie die Zeit vergeht

Über PIKON

Lernen Sie uns als Unternehmen kennen.