Enterprise Resource Planning

SAP ERP (Enterprise Resource Planning)

Wertschöpfung durch kundenindividuell optimierte Prozesse

Die in ihrem ERP-System abgebildeten Prozesse sind die Voraussetzung für ein gutes Zusammenspiel aller Bereiche, sie bilden das digitale Rückgrat des Unternehmens. Als prozessorientierte Berater unterstützen wir Sie bei der Neueinführung und Weiterentwicklung Ihrer Prozesse und Systeme. Wir tun dies auf Basis des PIKON 3-Punkt-Ansatzes, der die Bedürfnisse von Mensch, IT und BWL zu einem sinnvollen Ganzen zusammenführt.

So entstehen leistungsfähige, optimal auf Ihre Bedürfnisse angepasste Prozesse für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität. Es geht aber auch darum, technologische Innovationen in neue, zukunftsfähige Prozesse umzusetzen, die Ihre Mitarbeiter leben und begeistern.

PIKON – Ihr Partner für nachhaltig effiziente SAP-Beratung und Anwendungsbetreuung.

 

Für die richtige Strategie auf dem Weg in die Digitalisierung lesen das CIO Zukunftspapier der PIKON.

Technology Insight

SAP S/4 HANA

Aktuelle Trends wie zum Beispiel Losgröße 1, Big Data oder Internet of Things stellen neue Anforderungen an die IT und die betriebswirtschaftlichen Prozesse. Gleichzeitig erwarten Anwender Lösungen, die sie intuitiv nutzen können. Und zwar unabhängig von Zeit, Ort und Endgerät.

Um sich den neuen Herausforderungen stellen zu können, wurden mit S/4 HANA Enterprise Management, der nächsten Generation der SAP Business Suite, die Weichen gestellt.

Der Nutzen der In-Memory Technology ist vielfältig und ergibt sich in sämtlichen Bereichen:

  • Vereinfachung: im Datenmodell, der Abbildung der Prozesse und Systeme, der Benutzeroberflächen, bei kundenindividuelle Anpassungen
  • Beschleunigung/ Real-Time: Reporting, Planung, Forecasting, Fast Close
  • Benutzerfreundlichkeit: neue, moderne Oberflächen, einfache intuitive Bedienung
  • Kosteneinsparungen durch optimierte Geschäftsprozesse

Somit erschließt S/4 HANA sämtlichen Fachbereichen den Weg zu vereinfachten und zukunftsfähigen Abläufen.

People Insight

Die Einführung von ERP Systemen greift tief in die Prozessgestaltung und damit die Arbeitsweise der Mitarbeiter ein. PIKON stellt durch einzigartige Kommunikationskonzepte sicher, dass die Mitarbeiter früh eingebunden werden. Akzeptanz ist nicht unser Maßstab, es geht um Begeisterung.

Business Process Insight

Prozessorientierung

Der Fokus auf die Geschäftsprozesse ist eines der wesentlichen Merkmale des Beratungsansatzes der PIKON. Die PIKON steht wortwörtlich für Prozessorientierte Informationskonzepte – und das seit 20 Jahren. Die Analyse und Optimierung von Prozessen ist die Grundlage für die Abbildung von Prozessschritten im SAP ERP. Ein suboptimaler Geschäftsprozess wird selbst bei einer optimalen Abbildung im SAP ERP ein schlechter Prozess bleiben. Prozess- und IT-Beratung gehen Hand in Hand.

Unsere Berater kennen nicht nur die prozessualen und technischen Herausforderungen in ihren jeweiligen Spezialgebieten, wie dem Einkauf, der Buchhaltung oder der Fertigung, Sie kennen auch die Schnittstellen zu den jeweiligen Vor- und Nachfolgeschritten anderer Module und haben immer auch den Gesamtprozess im Blick.

Business Process Insight

Service

Der Verkauf von Produkten ist heute der Ausgangspunkt für die Entwicklung des Service-Geschäfts. Viele Unternehmen sehen hier großes Wachstumspotenzial für die Zukunft. Wichtig ist hierbei, die Interessen des Endkunden im Blick zu haben, dabei aber die internen Abläufe optimal zu gestalten. Herausforderungen wie effizientes Installed Base Management, die Optimierung von Abläufen auf der Baustelle oder die Durchführung von kalkulierbaren und fristgerechten Inhouse-Reparaturen besprechen wir gerne mit Ihnen und gestalten Sie mit ihnen zusammen in ihrer ERP-Landschaft.

Business Process Insight

Finanzen

Mit seinen vielseitigen Verknüpfungen zu anderen ERP Modulen stellt das Rechnungswesen eine zentrale Komponente in den Geschäftsprozessen jedes Unternehmens dar. Im Zuge der zunehmenden Verschmelzung von internem und externem Rechnungswesen spielen auch für uns neue Technologieansätze wie S/4 HANA eine wichtige Rolle. Mit S/4 HANA lassen sich ihre Prozesse im Finanzwesen modernisieren und in Echtzeit abwickeln. Die vollzogene Rückkehr zum Einkreissystem, welches Controlling und Finanzwesen vereint, spielt dabei eine wesentliche Rolle. Durch unsere schnittstellenübergreifende und prozessorientierte Betrachtung steht für uns die reibungslose Integration der Finanzprozesse in den Gesamtprozess im Vordergrund.

Unser Finance-Team befasst sich u.a. mit den folgenden betriebswirtschaftlichen Fragestellungen und der Umsetzung am SAP-System:

  • Erstellung und Optimierung von Controllingkonzepten
  • Parallele Rechnungslegung nach IFRS und Iokalem Recht
  • Segmentberichterstattung
  • Optimierung und Beschleunigung des Monatsabschlusses
  • Einführung neuer Funktionalitäten im Controlling und Finanzwesen
  • Einführung von S/4 HANA Finance
  • Real-Time Reporting (Profit Center Reporting, Berichterstattung nach dem Umsatzkostenverfahren)
  • Datenmigration

 

 

Business Process Insight

Logistik

Globalisierung, Industrie 4.0, Losgröße 1, das sind nur einige der Themen, mit denen sich Unternehmen heute beschäftigen müssen.  Produkte werden immer wieder individueller, Lieferzeiten immer kürzer. Supply Chain Management wird immer wichtiger, aber auch immer schwieriger.

Um diese Anforderungen in den Griff zu bekommen ist es wichtig, die Lieferkette vom Lieferanten über die Lagerung, Qualitätsprüfung und Produktion bis hin zum Kunden zu optimieren. Neuere Systeme (u.a. SAP SCM, S/4 HANA, BW-IP, SAP IBP) und verbesserte Performance ermöglichen eine bessere und schnellere Planung und Steuerung der logistischen Prozesse.

Aufgrund der über zwanzig jährigen Erfahrung kennen wir die Herausforderungen im Supply Chain Management: die Anforderungen an Stammdatenqualität, Planungsprozesse, Logistik bis hin zur Fertigungssteuerung sowie die Kommunikationsproblematik insbesondere im internationalen Umfeld.

Business Process Insight

Projektgeschäft

Maschinen- und Anlagenbauer müssen im Weltmaßstab hohe Qualität zu konkurrenzfähigen Preisen liefern. Produktindividualisierung ist das Gebot der Stunde. Viele Unternehmen bieten ihren Kunden deshalb individuelle Sonderlösungen für deren spezifische Problemstellungen. Vorgedachte Produkte reichen dabei in den meisten Fällen nicht mehr aus, die Kundenspezifikationen zu erfüllen, sondern es bedarf maßgeschneiderter Lösungen und Leistungen, um den Anforderungen des Kunden gerecht zu werden.

Dieses Vorgehen stellt die Unternehmen vor große Herausforderungen: mit jedem Auftrag muss ein neues "Produkt" entwickelt werden, viele unterschiedliche Abteilungen – von der Konstruktion, über den Einkauf bis hin zur Montage und dem Service – müssen koordiniert werden, Termine müssen gehalten, Budgets überwacht und Risiken minimiert werden. Das Geschäftsmodell hat sich vom Produktgeschäft hin zum Projektgeschäft gewandelt.

Aufgrund der langjährigen Erfahrung kennt die PIKON die Herausforderungen des Projektgeschäftes: die Anforderungen von kleineren bis hin zu komplexen Projekten, die Fragestellungen im Unternehmenscontrolling und der Logistik. Die PIKON hilft Ihnen dabei den für Ihr Unternehmen optimalen Projektprozess zu finden und diesen im SAP ERP und BI abzubilden.

Business Process Insight

Kundeneinzelfertigung/ Variantenkonfiguration

Die Kundeneinzelfertigung (von Make-To-Order, Configure-to-Order bis hin zu Engineer-to-Order) bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihren Kunden aus einem breiten Spektrum genau das passende Produkt anzubieten. Dabei handelt es sich bei der Einzelfertigung nicht nur um eine "simple" Fertigungsstrategie, sondern um eine Prozesskategorie, die Auswirkungen auf den gesamten Geschäftsprozess hat. Sowohl im Vertrieb als auch im Einkauf oder im Controlling eröffnen sich neue Perspektiven

Durch den richtigen Einsatz dieser Prozesse kann die Transparenz im Prozessablauf gesteigert und die Durchlaufzeiten erheblich verkürzt werden. Insbesondere die Variantenkonfiguration bietet enorme Potentiale und hilft den deutlich komplexeren Projektprozess, wo immer es geht, zu vermeiden.

Fabian Hanske, Ondal Medical Systems GmbH, Leiter Controlling

«Wir haben es zusammen mit der PIKON geschafft, eine zukunftsorientierte Variantenlösung aufzubauen, die einfach in der Pflege ist, transparent in der Abbildung, und mit ihrer Flexibilität unsere Wachstumsziele unterstützt.»

Lesen Sie die komplette Erfolgsstory