Blog PIKON Deutschland AG
sap-silver-partner-logo
Individualprogrammierung bereitet unbegründet Angst

SAP ERP: Keine Angst vor kundenindividuellen Softwarelösungen

Eine Standard-ERP-Software wie SAP ist hoch integriert und als Komplettsystem branchenneutral. SAP deckt bereits in der Grundausstattung die meisten Unternehmensbereiche ab.

Über kundenindividuelle Softwarelösungen können Sie Ihre Prozesse und Anwendungen optimieren und an Ihren speziellen Anforderungen und Bedürfnissen ausrichten. Damit verbinden Sie

  • den Vorteil von Standardsystemen
  • mit dem Vorteil von innovativen und passgenauen Speziallösungen.

Dennoch haben viele Unternehmen Angst vor Eigenprogrammierungen. Zu häufig hat man bereits von Problemen bei Releasewechseln gehört. Oder es besteht die Angst vor einer Abhängigkeit vom Programmierer, wenn außer diesem womöglich niemand dessen Programme verstehen und warten kann.

Diese Ängste sind unbegründet, solange man einige Voraussetzungen bezüglich Entwicklungsqualität und Wartung beachtet.

Kundenindividuelle Softwarelösungen: PIKON-Methode

Für unsere Kunden entwickeln wir vorzugsweise modifikationsfreie Lösungen hoher Qualität. Softwarequalität ist für uns aber kein Selbstzweck, vielmehr sollen unsere Kunden von folgenden Vorteilen profitieren:

  • einfache Bedienung,
  • transparente und erweiterbare Software,
  • Stabilität und Langlebigkeit der erstellten Lösungen,
  • einfache Releasewechsel.
  • Auch eine Portierung auf die neue Business Suite SAP S/4HANA ist in vielen Fällen ohne größeren Aufwand möglich.

Darüber hinaus sollen Systeme mit ihren Grundfunktionen bei Bedarf selbst dann noch korrekt arbeiten, wenn Spezialdienste temporär nicht verfügbar sind. Diese Robustheit gegenüber System- und Dienstausfällen spielt vor allem bei verteilten Anwendungen eine große Rolle. So sollte Software möglichst sanft mit Fehlern umgehen.

Für diesen Zweck verwenden wir bei PIKON unterschiedliche Techniken wie beispielsweise

  • abschaltbare Speziallösungen und Teilfunktionen
  • per Customizing konfigurierbare Anwendungen
  • automatisierte Nachverbuchungsverfahren

Vorgehen und Werkzeuge für eine hohe Softwarequalität

Die notwendige Softwarequalität erreichen wir durch

  • einheitliche Entwicklungsrichtlinien,
  • angemessene Modularisierung und Strukturierung,
  • Dokumentation

Dabei setzten wir verstärkt auf ABAP-Objects und moderne Sprachmittel. Falls hilfreich verwenden wir auch

  • geeignete Design- und Architektur-Patterns
  • und wiederverwendbare Code Artefakte.

Die eingesetzten Werkzeuge sind zwar wichtig, sollten aber nicht überschätzt werden. Wie und von wem eine Software erstellt wird, hat häufig eine größere Auswirkung auf die langfristige Qualität als die eingesetzten Werkzeuge. Wichtig sind vor allem

  • Softwarehersteller mit einer etablierten „Qualitätskultur“
  • und die Kommunikation zwischen allen am Entwicklungsprozess beteiligten Personen und Bereichen.

Softwarewartung ein unterschätzter Faktor

Was für viele Bereiche heute selbstverständlich ist, trifft auf kundenindividuelle Softwarelösungen im SAP-Umfeld häufig nicht zu. Die Wartung von Eigenentwicklungen wird meist erst dann berücksichtigt, wenn sie sehr viel Zeit und Kosten verursacht.

Eine Softwarewartung in regelmäßigen Abständen würde dagegen langfristig Kosten reduzieren und die Effektivität steigern. Die Gründe hierfür sind:

  • Potenzielle Probleme können frühzeitig erkannt und häufig noch vor dem Ausfall beseitigt werden.
  • Funktionen können frühzeitig stabilisiert und optimiert werden.
  • Wartungsprotokolle und Anpassungen von Dokumenten dienen als Wartungsnachweis und erhöhen die Transparenz.
  • Die Wartungen können an externe Profis ausgelagert werden. Damit lassen sich Wartungen auch präzise planen.

Für den Einstieg ist es nie zu spät! Sprechen Sie uns an. Gerne ermitteln wir mit Ihnen, an welchen Stellen eine Individualprogrammierung für Ihr Unternehmen sinnvoll ist und stellen Ihnen unser Konzept der Softwareerstellung und unsere SAP Add-ons vor.

Haben Sie weitere Fragen? Wir sind für Sie da!

TAGS
Teilen Sie diesen Beitrag
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Über den Autor
Erich Wendel
Erich Wendel
Erich Wendel ist langjähriger Senior Entwickler bei der PIKON Deutschland und verantwortlich für das Thema Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung. Neben seiner Tätigkeit als ABAP-Entwickler wirkt er auch an der Optimierung von Softwarelösungen und Arbeitsprozessen mit.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blog-Artikel zu diesem Thema