Blog PIKON Deutschland AG
Search
sap-silver-partner-logo
blank

Einführung in das neue Transport Management System (TMS) von SAP

Im dynamischen Bereich der Logistik ist schneller Wandel die Norm. SAP unterstützt sie hier mit dem neuen Modul für Transportmanagement. Verabschieden Sie sich vom alten Untermodul für die Logistikabwicklung – Transport (LE-TRA), steigen Sie ein in die neue Ära, die SAP mit dem TMS-Modul einläutet.

Ab 2030 wird SAP LE-TRA nicht mehr unterstützen, was zur Entfernung von zugehörigen Objekten aus dem Kompatibilitätsbereich führt. LE-TRA, ein Untermodul von Vertrieb und Distribution (SD) in SAP, ermöglicht die Definition von Transportarten für eingehende und ausgehende Warenbewegungen basierend auf Routen. Für weitere Einblicke in LE-TRA lesen Sie unseren Blog-Beitrag: So funktioniert das Transportmanagement (TM) in SAP?

Bleiben Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus und lernen Sie die Funktionen der Transportmanagementlösungen von SAP in diesem Blog-Beitrag kennen.

TMS: Das Transportmanagementsystem der nächsten Generation

Was ist das Transport Management System (TMS) von SAP? Es handelt sich hierbei um ein Software-Tool, um alle Bewegungen physischer Güter von einem Ort zum anderen zu verwalten, sei es per Straße, Luft, See oder eine Kombination davon.

Der große Vorteil von TMS liegt darin, dass es, durch die Verfolgung von Frachten sowohl über lokale als auch globale Routen, den reibungslosen Ablauf vom effizienten Beladen der Güter bis zur rechtzeitigen Lieferung sicherstellt. So garantiert das System, dass alles reibungslos und kosteneffektiv abläuft!

Aber wie funktioniert das? Das TMS-System verwaltet detaillierte Trägerinformationen, um Lieferwege zu optimieren und Kosten zu minimieren, indem es den am besten geeigneten Transportmodus für jede Sendung auswählt. Die Integration mit Trägern über TMS ermöglicht Echtzeit-Aktualisierungen von Sendungen, was es Unternehmen ermöglicht, Transportarten, Routen und Lieferfortschritt einfach zu überwachen.

Das TMS kann nahtlos mit anderen Softwarekomponenten wie dem Supply Chain Management (SCM)-System und dem Warehouse Management System (WMS) integriert werden. Diese Integration ermöglicht die Abbildung von End-to-End-Prozessen und ermöglicht Unternehmen eine effiziente Zusammenarbeit in SAP.

Vergleich von LE-TRA und TMS: Die Unterschiede verstehen

Die Einführung des neuen Transportmanagementsystem (TMS)-Moduls in SAP markiert einen bedeutenden Wandel gegenüber dem traditionellen Logistikabwicklung – Transport-Teilmodul (LE-TRA). Im Gegensatz zu LE-TRA, das über Transaktionscodes in der SAP GUI verwaltet wird, arbeitet das neue TMS-Modul innerhalb von Fiori. Dadurch werden der Prozessablauf und die Benutzererfahrung im Vergleich zum vertrauten LE-TRA-System deutlich verändert.

Fiori-TMS-Übersichtsseite:

blank

Wie funktionieren die neuen TMS-Funktionen?

Überblick über die Funktionalitäten des neuen Transport Management Systems TMS

Der Prozess beginnt mit der Erstellung eines Verkaufsauftrags und einer ausgehenden Lieferung, gefolgt von der automatischen Generierung einer Frachteinheit durch SAP. Diese Frachteinheit repräsentiert eine Sammlung von Gütern, die für einen bestimmten Kunden bestimmt sind.

Während der Planungsphase werden die Frachteinheiten Transportarten zugewiesen, um einen Frachtauftrag zu erstellen. SAP TMS bietet verschiedene Planungsoptionen, darunter manuelle, optimierungsgetriebene und halbautomatisierte Verfahren. Diese Verfahren umfassen die Generierung von Transportvorschlägen, die Erstellung einheitlicher Verpackungshierarchien und die Optimierung von Beladungen mithilfe eines dreidimensionalen Rahmens, um die Containerauslastung zu maximieren. Das TMS-Modul nutzt verschiedene Attribute wie Kapazitäten und Transportnetzwerke, um die Kosten und die Effizienz der termingerechten Güterlieferung zu optimieren.

blank

Für die Planung kann ein Transport-Cockpit verwendet werden. Dies bietet ein umfassendes Werkzeug für die Verwaltung aller Aspekte des Warenverkehrs:

blank
*Das Transportcockpit ist im advanced TM verfügbar, wofür eine Lizenz erforderlich ist.

Nachdem optimale Routen im Frachtauftrag (freight order) festgelegt wurden, können Carrier oder Subunternehmer basierend auf Service-Level-Vereinbarungen, Preisen und Leistungen ausgewählt werden. Die Kommunikation mit Carriern wird durch das TMS-Modul erleichtert, wodurch Benutzer Angebote anfordern, Preise verhandeln und Transportdienstleistungen direkt im System buchen können. Die Zuweisung von Carriern kann automatisiert werden, um sicherzustellen, dass Sendungen gemäß vordefinierter Regeln und Präferenzen an die am besten geeigneten Carrier zugewiesen werden

blank

Wenn Güter verladen werden und Carrier Transportdokumente benötigen, generiert das TMS automatisch die erforderliche Dokumentation, einschließlich elektronischer Dokumente, um den Prozess zu optimieren und den Papierkram sowie den administrativen Aufwand zu reduzieren.

Während der Versandabwicklung bietet das TMS Echtzeit-Sichtbarkeit in den Transportprozess, wodurch Benutzer Statusmeldungen überwachen und Sendungen mithilfe eines GPS-Tracking-Systems verfolgen können. Dieses System ermöglicht es Benutzern, Statusmeldungen direkt zu aktualisieren und etwaige Verzögerungen zu verfolgen, die auftreten können.

Nach Abschluss des Transports übernimmt das TMS die Frachtkosten und Abrechnungen, um eine genaue Kundenabrechnung und ordnungsgemäße Zahlung an die Carrier zu gewährleisten. Zusätzlich bietet das TMS Analyse- und Kollaborationswerkzeuge, mit denen Benutzer individuelle Berichte und Dashboard-Monitore erstellen können. Diese Werkzeuge liefern Erkenntnisse zur Optimierung der Transportoperationen, zur Verfolgung der Transportleistung, zur Überwachung wichtiger Leistungskennzahlen (KPIs) und zur effektiven Analyse von Kostenmetriken.

Die Funktionalitäten des TMS-Moduls

Das Transportation Management System (TMS) in SAP bietet eine umfangreiche Palette an Funktionen zur Optimierung von Logistik- und Transportoperationen. Es umfasst Tools für Beschaffung, Frachtversand, Routenplanung, Ladeoptimierung und Echtzeitverfolgung. Mit automatisierten Funktionen und datengesteuerten Erkenntnissen können Unternehmen die Nachfrage prognostizieren, die Rentabilität analysieren und effizient informierte Entscheidungen treffen.

Die Funktionalitäten des Transport Management Systems TMS

Vor- und Nachteile des neuen TMS und des alten LE-TRA

Es gibt verschiedene Vor- und Nachteile sowohl beim neuen Transport Management System (TMS) als auch beim alten Logistik Execution Transportation (LE-TRA) Modul in SAP. Jedes Modul funktioniert anders, was zu unterschiedlichen Vor- und Nachteilen führt. Nachfolgend finden Sie die Vor- und Nachteile für jedes Modul:

blank
blank

TMS-Integration in S4HANA: Einblicke in Lizenzierungsoptionen

Bei der Implementierung des neuen TMS-Moduls ist es entscheidend, sorgfältig die Lizenzierungsoptionen zu prüfen und die optimale Umgebung für die Implementierung innerhalb von SAP zu bestimmen. Das neue TMS, das ab Release 1709 auf S4HANA verfügbar ist, bietet grundlegende Funktionalitäten ohne zusätzliche Lizenzgebühr. Auf der anderen Seite ist TMS auf ECC nicht verfügbar.

Für Organisationen, die erweiterte Transportmanagementfunktionen suchen, ist jedoch eine spezifische Lizenz erforderlich. Diese Lizenz ermöglicht den Zugriff auf erweiterte Funktionen, die auf komplexere Logistikanforderungen zugeschnitten sind.

Um detaillierte Informationen über die Lizenzgebühr zu erhalten, empfiehlt es sich, sich an Ihren lokalen SAP-Vertreter zu wenden. Sie können Einblicke in Lizenzierungsstrukturen geben und Ihnen helfen, die Eignung des erweiterten TMS für die Anforderungen Ihrer Organisation zu bewerten.

Im Anschluss finden Sie eine strukturierte Liste der Funktionen, die von den Modulen Basic und Advanced Transport Management (TM) bereitgestellt werden:

blank

Unterschiede zwischen TMS und Advanced TMS

Die Unterschiede zwischen dem Standard-Transportmanagementsystem (TMS) und dem Advanced TMS in SAP hängen in erster Linie von der Breite der Funktionalitäten und Fähigkeiten ab, wie im Folgenden dargestellt wird:

blank

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Standard-TMS grundlegende Funktionen für das Transportmanagement bietet, während das advanced TMS ein breiteres Spektrum an Funktionen, Anpassungsoptionen und Integrationsmöglichkeiten bietet, um den Anforderungen komplexerer Transportvorgänge gerecht zu werden.

Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie weitere Fragen zum Transport Management in SAP?

Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus oder hinterlassen Sie uns einen Kommentar am Ende des Artikels!

Martina Ksinsik
Martina Ksinsik
Customer Success Manager

TAGS
Teilen Sie diesen Beitrag
LinkedIn
XING
Facebook
Twitter
Über den Autor
Myriam Alicata
Myriam Alicata
Myriam Alicata ist als SAP ERP Consultant bei PIKON Benelux in Genk, Belgien tätig. Ihr Schwerpunkt liegt auf den SAP-Modulen SD und MM. Innerhalb der PIKON Gruppe ist sie Teil des Competence Centers for Legal Requirements. Mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung, die sie in verschiedenen Kundenprojekten gesammelt hat, versucht sie, die jeweils richtige Lösung für unsere Kunden zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Weitere Blog-Artikel zu diesem Thema